Besuchen Sie uns auf Facebook

Tierphysiotherapeut/in



Was ist Physiotherapie?

„Behandlung gestörter Körperfunktionen mittels natürlicher Therapieformen“

Das Tätigkeitsfeld eines Tierphysiotherapeuten liegt in der Behandlung von Tieren, die gesundheitliche Probleme im Bewegungsapparat, sowie im Skelett und in den Organen aufweisen.
Diese können durch äußere Einwirkung (z. B.Trauma), dauerhafte Fehlstellungen oder neurologische Erkrankungen (z. B. Shivering-Syndrom) hervorgerufen werden.

Es müssen nicht immer gesundheitliche Probleme vorliegen, ein Tierphysiotherapeut kann auch in der Prophylaxe, Mobilisation und der Betreuung von Tieren im Sport tätig sein.

Ein Tierphysiotherapeut wendet verschiedene manuelle Therapieformen an, z. B.

  • Verschieden Massagetechniken
  • Dehnungen
  • Lymphdrainage
  • Reflexzonentherapie
  • Stresspunktherapie

zusätzlich kann er physikalische Therapieformen einsetzen, z. B.

  • Thermotherapie
  • Hydro- und Balneotherapie
  • Elektrotherapie
  • Ultraschalltherapie
  • Magnetfeldtherapie
  • Lasertherapie

und eine Bewegungstherapie empfehlen, die z. B. durch gezieltes Training und Gymnastik erfolgen kann.

Das Tätigkeitsfeld eines Tierphysiotherapeuten ist sehr breit gefächert und der Bedarf ist gegeben.
Unser Ziel ist es, Ihnen durch unsere Ausbildung die Sicherheit, die Ganzheitlichkeit in der Befunderhebung
mit nachfolgender Behandlung und die Freude an diesem tollen Beruf zu vermitteln.

ausbildung tierphysiotherapeut-tierphysiotherapeutin-studium-ausbildung tierphysiotherapie-tierheilkunde-tierakupunktur-physiotherapie für tiere-pferde-hund
Copyright © 2018. Akademie für Dornmethode und Tierheilkunde.